• Klassische Massage
  • Fussreflexzonentherapie
  • Dorntherapie
  • Manuelle Lymphdrainage

 

 

Klassische Massage

 

Die klassische Massage ist die bekannteste und am weitesten verbreitete Massageform. Während einer klassischen Massage werden verschiedene Techniken angewendet, darunter Streichungen, Knetungen, Klopfungen und Vibrationen. Diese Techniken werden in einer bestimmten Abfolge und Intensität angewendet, um die Muskulatur zu lockern und zu entspannen.

 

Die Vorteile der klassischen Massage sind vielfältig. Dazu gehören die Linderung von Muskelverspannungen und Schmerzen, die Verbesserung der Beweglichkeit und Flexibilität, die Förderung der Durchblutung und des Lymphflusses sowie die Entspannung des gesamten Körpers und Geistes.

 

 

 

Fussreflexzonenmassage

 

Diese mittlerweile sehr bekannte Methode dient der Unterstützung unserer Selbstheilungskräfte. Die Fussreflexzonenmassage, sorgt zudem für eine bessere Durchblutung und kann blockierte Lebensenergie wieder zum Fliessen bringen. Anhand von punktuellen Berührungen an den Füssen können Organe und Strukturen im Körper reflektorisch behandelt werden. 

Die Fussreflexzonentherapie wird häufig zur Linderung einer Vielzahl von Beschwerden eingesetzt, darunter Stress, Verdauungsprobleme, Schlafstörungen, Kopfschmerzen, Rückenschmerzen und Hormonstörungen. Sie wird auch zur Förderung des allgemeinen Wohlbefindens und der Entspannung eingesetzt.

 

 

Sanfte Wirbeltherapie nach Dorn

Die Wirbeltherapie nach Dorn ist eine sanfte, manuelle Methode zur Korrektur von Wirbelfehlstellungen und zur Linderung von Rückenbeschwerden. Sie wurde von Dieter Dorn, einem deutschen Landwirt, entwickelt und basiert auf der Annahme, dass viele Rückenprobleme durch Wirbelverschiebungen verursacht werden, die wiederum muskuläre Dysbalancen und Schmerzen auslösen können.

Die Behandlung erfolgt in der Regel im Sitzen oder Liegen und beinhaltet sanfte Druck- und Bewegungstechniken, um die Wirbel in ihre korrekte Position zu bringen. Der Therapeut verwendet dabei seinen Daumen oder die Handballen, um die Wirbel sanft in die richtige Lage zu bringen, während der Patient bestimmte Bewegungen ausführt.

Während der Behandlung wird auch viel Wert auf die Eigenverantwortung des Patienten gelegt. Der Patient lernt, selbstständig bestimmte Bewegungen durchzuführen, um die Wirbelsäule zu stabilisieren und die Wirbel in der korrekten Position zu halten. Dies kann durch einfache Übungen und Veränderungen im Alltag geschehen.

 

Manuelle Lymphdrainage

Die manuelle Lymphdrainage ist eine spezielle Massagetechnik, die darauf abzielt, den Lymphfluss im Körper zu verbessern und überschüssige Flüssigkeiten sowie Schadstoffe aus dem Gewebe abzuleiten. 

Während einer manuellen Lymphdrainage führt der Therapeut sanfte, rhythmische Bewegungen mit den Händen entlang der Lymphbahnen des Körpers durch. Diese Bewegungen folgen einem bestimmten Muster, das darauf abzielt, den Lymphfluss zu stimulieren und Stauungen im Lymphsystem zu lösen.

Die manuelle Lymphdrainage ist eine sehr sanfte und schonende Technik, die normalerweise als angenehm empfunden wird. Sie kann sowohl lokal als auch am gesamten Körper angewendet werden und wird oft in Kombination mit anderen Therapien wie Kompressionsverbänden oder Bewegungstherapie eingesetzt, um optimale Ergebnisse zu erzielen.

 

 

Behandlungskosten

 

Behandlungen à 85 min

170.-

 

Behandlungen à 55 min

130.-

 

Behandlungen à 40 min

105.-

 

Behandlungen à 25 min

70.-

 

                                         

 

 

Die Vor- und Nachbearbeitung des Kunden wird in die Behandlungszeit integriert. 

Beim Erstgespräch wird die Anamnese in die Behandlungszeit integriert.   

 

Bitte bezahlen Sie via TWINT oder BAR. 

 

Bitte geben Sie mindestens 24 Stunden im Voraus Bescheid, wenn Sie Ihren Termin nicht wahrnehmen können. Andernfalls wird Ihnen der Betrag in Rechnung gestellt.